en-USde-DE
  News > U20
  |  Login

U20

Minimize

Dillmann zieht Black Bears das Fell über die Ohren

Tuesday, October 13, 2020
Nach dem Kampfsieg gegen Pfaffenhofen stand das Derby gegen Freising auf den Plan. Personalsorgen hatte Coach Weitl einige. Aber Giuseppe Parlato meldete sich zurück – eine Sorge weniger. Schon nach knappen 30 Sek. Netzte Anthony Dillmann zum erstenmal ein (Philipp Nitsche). Freising unbeindruckt spielte flott nach vorne und kam in der 4. Minute zum Ausgleich. Ab der elften Minute trafen die Jungs im 2 Minuten Takt. Philipp Nitsche (Anthony Dillmann/Felix Hauptner), Dominik Schmid (Anthony Dillmann) und Anthony Dillman (Hannes Germeier) stellten einen komfortablen 3 Tore Vorsprung her. Aber wer jetzt glaubte der Keks sei gegessen täuschte sich gewaltig.
Die Freisinger kamen gut aus der Kabine und die SG hatte zuviele Strafen. Die Folge der Gegner baute sich wieder auf und kam Tor für Tor auf 3:4 heran. Der Druck wuchs enorm und die Verteidigung hatte mächtig viel zu tun. Die zurückeilenden Stürmer warfen sich in die Schüße die auf Tobias Sickinger abgefeuert wurden um Schlimmeres zu verhindern. Mitten in dieser Drangphase fing Tobias Obermann einen Angriff der Hausherren ab sprintete übers halbe Spielfeld und haut das Spielgerät links rein. 3:5 (30.). Doch leider nur eine halbe Minute später kam die Antwort der Bären. 4:5. Wieder zittern, wieder bangen. Nun begann der große Auftritt des Anthony Dillmann. Der spielte die komplette Abwehr der Hausherren schwindlig 34. und erhöhte auf 4:6 (Matthias Hanika). In der 39. Minute haute Dillmann wieder Einen raus. Umkurvte die Gegner wie Slalomstangen und erhöhte zum 4:7 (Philipp Nitsche).
Im Schlussdrittel merkte man schon daß die Bears etwas die Spritzigkeit verloren hatten. Die Gegenwehr erlahmte zusehens. Nun kamen auch die Jungs dier „dritten Reihe“ zu Ihren Möglichkeiten. Die beste vergab Pascal Eder freistehend nachdem Giuseppe Parlato quergelgt hatte (46.). In der 55. Min. machte „Tausendsassa“ Anthony Dillmann höchstpersönlich den Deckel drauf und schloß ein Solo zum 4:8 Endstand ab.
Endstand: SE Freising: EVM/WAK 4:8 (1:4/3:3/0:1)
Strafen: SE Freising 16 Min. / EVM/WAK 8 Min.
Tore EVM/WAK; Anthony Dillmann 5/2, Philipp Nitsche 1/2, Tobias Obermann und Dominik Schmid je 1/0, Felix Hauptner, Hannes Germeier und Matthias Hanika je 0/1