Kleinstschüler

Ungeschlagen beim Rückrunden-Auftakt

Dienstag, 23. Januar 2018
Am 21.01.18 gastierte die U10 des EV Moosburg in Dorfen zum ersten BEV-Turnier der Rückrunde. In der neu eingeteilten Gruppe der Erst-und Zweitplatzierten der Vorrunde traf man auf die aus der Hinrunde bekannten Mannschaften des DSC Deggendorf und des ESV Gebensbach, sowie erstmalig auf den ESC München.
Gegen das Team aus Deggendorf legten die Jungs von Ilker Eris los wie die Feuerwehr: Über die gesamte Spieldauer läuferisch stark und in der Offensive ebenso wie in der Defensive diszipliniert, ließ man den Deggendorfern wenige Chancen. Xaver Furtner führte die Mannschaft zielstrebig ins Spiel und erzielte das erste Tor des Tages. Dem wollte Maxim Köpke in nichts nachstehen und erhöhte auf 2:0, ehe Niki Hemmer das 3:0 gelang. Erneut Xaver Furtner setzte dann auf Moosburger Seite den Schlusspunkt zum zwischenzeitlichen 4:0. Den Deggendorfern gelang noch der Ehrentreffer zum 4:1 Endstand.

Nicht zu schlagen war unsere U10 beim Turnier in Dorfen (Foto: Verena Hölzl)

Im zweiten Spiel des Tages wartete der ESC München auf den EVM. Den besseren Start erwischten abermals die Dreirosenstädter, indem Xaver Furtner technisch gekonnt das 1:0 erzielte. Die Münchner kamen aber immer besser ins Spiel und waren durch ihre robuste Spielweise in der Lage die Moosburger in Schach zu halten. Folgerichtig fiel der Ausgleich zum 1:1. Den Moosburger gelang kein weiteres Tor und in der nervös geführten Begegnung trugen auch die starken Paraden des aufmerksamen Goalies Josef Germaier erheblich dazu bei, dass das Spiel 1:1 unentschieden endete.
Gegen den ESV Gebensbach zeigten die Grün-Gelben erneut eine kämpferisch ansprechende Leistung. Früh in Rückstand geraten spielte der EVM weiter engagiert und ging durch Tore von Maxim Köpke und Xaver Furtner zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung. In der Partie auf Augenhöhe gelang den Gastgebern in der Schlussphase der Treffer zum Ausgleich und so trennte man sich gerecht mit 2:2 unentschieden.
Ungeschlagen beendete der EV Moosburg somit das Turnier in der Tageswertung als Zweitplatzierter. (Bericht: Michael Seitz) 

Dritter Platz beim Neujahrsturnier in Ottobrunn

Dienstag, 9. Januar 2018
Am 6. Januar trat die U10 des EVM zum traditionellen Neujahrsturnier in Ottobrunn an. Das Turnier wurde von sechs Mannschaften bestritten, die in zwei Gruppen eine Vorrunde ausspielten. Das junge Team von Ilker Eris traf zunächst auf die Gastgeber vom ERSC Ottobrunn sowie die Mannschaft des ESC Holzkirchen.
Gegen den ERSCO tat sich die Mannschaft des EVM schwer ins Spiel zu finden. Dies mag zum einen an der für die Moosburger ungewohnten Beschaffenheit des Eises im offenen Stadion, jedoch auch an der sehr disziplinierten Raumaufteilung der Ottobrunner gelegen haben. Als in der 14. Minute das 2:0 für Ottobrunn fiel, konnte Xaver Furtner im direkten Gegenzug den Anschlusstreffer erzielen. Aber auch dieses Tor beruhigte die Grün-Gelben nicht. Stattdessen erzielten die Ottobrunner zwei weitere Tore. Benny Haak gelang 3 Minuten vor Schluss noch der Treffer zum 4:2-Endstand.

Unsere U10 beim Neujahrsturnier in Ottobrunn (Foto: Verena Hölzl)

Im zweiten Spiel des Tages, gegen den ESC Holzkirchen, nahm man sich viel vor, hatte man sich doch nach dem ersten Spiel einigermaßen enttäuscht in die Kabine zurückgezogen. Trotz aller Bemühungen war es abermals die gegnerische Mannschaft, die in Führung ging. Bereits in der Anfangsphase erzielten die Holzkirchner das 0:1. Es dauerte bis zur 9. Minuten, bis Benny Haak den Ausgleich erzielte. In dem ausgeglichenen Spiel war es lange Zeit unklar, wer die Oberhand behalten würde, als Alex Haak den Treffer zur 2:1-Führung markierte. Dies war der Weckruf für eine grandiose Schlussphase: Xaver Furtner gelang innerhalb von 5 Minuten ein Hattrick zum 5:1-Zwischenstand und Maxi Haak setzte den Schlusspunkt zum 6:1.
Mit diesem Sieg sicherten sich die EVM-Kleinstschüler den zweiten Platz in Ihrer Vorrunde und qualifizierten sich somit für das Halbfinale gegen den Sieger der anderen Gruppe. Es warteten die Nachwuchs-Red Bulls vom EHC München. Im Vergleich zu den beiden ersten Spielen zeigten sich die Grün-Gelben verbessert: Engagiert und ohne Respekt vor dem Gegner zeigte die Mannschaft ihr bis zu diesem Zeitpunkt bestes Spiel des Tages. Leider gelang es jedoch nicht ein Tor zu erzielen und man musste sich mit 4:0 geschlagen geben.
Somit zog der EVM in das kleine Finale um den dritten Turnierplatz ein. Es sollte sich die Chance auf eine Revanche gegen den ERSC Ottobrunn bieten, dem man sich in der Vorrunde noch geschlagen geben musste. Entsprechend motiviert gingen die Moosburger in die Partie und bereits in der ersten Minute ging der EVM durch ein Tor von Lorenz Seitz in Führung. In der Folge setzten die Ottobrunner wieder Ihr konsequentes Stellungsspiel sowie Ihre gut organisierte Raumaufteilung um und gingen mit 3:1 in Führung. In dieser Phase des Spiels sah es für die Gastgeber bei weitem besser aus, dann brach aber die Zeit der Moosburger an: Innerhalb von zwei Minuten gelang durch Tore von Maxim Köpke und Xaver Furtner der Ausgleich. Der ERSCO steckte jedoch nicht zurück und ging erneut in Führung. Wiederrum glich Xaver Furtner, jetzt zum 4:4, aus. Ein spannendes Spiel war im Gange, in dem 7 Minuten vor Schluss das 5:4 für Ottobrunn fiel. Die Grün-Gelben gaben aber nicht klein bei und kämpften unbeeindruckt weiter um den Sieg. In der 30. Minute schoss Maxi Haak das umjubelte Tor zum 5:5. Mit diesem Stand endete das Spiel nach der regulären Zeit. Die Entscheidung im Spiel um den dritten Platz musste im Penalty-Schießen fallen. Einmal mehr an diesem Tag stand der souveräne Goalies Josef Germaier im Mittelpunkt. Die Moosburger legten vor und erst die fünfte Runde brachte die Entscheidung: Maxim Köpke erzielte nervenstark den ersten Pentalty-Treffer und Josef entschärfte auch den fünften Ottobrunner Versuch. Die gesamte Mannschaft und der mitgereiste Anhang bejubelten den Sieg und freuten sich bei der Siegerehrung über die Verleihung eines kleinen Pokals für jeden Spieler. (Bericht: Michael Seitz) 

Auch beim Heimturnier keine Niederlage

Montag, 4. Dezember 2017
Das am 03.12.17 in Moosburg ausgerichtete Heimturnier beendeten die Kleinstschüler des EVM ungeschlagen als Sieger und feierten gleichzeitig den erfolgreichen Abschluss der BEV-Vorrunde als Erstplatzierter.
Im ersten Spiel des Tages traf die U10 des EV Moosburg auf die Mannschaft des DSC Deggendorf. Es entwickelte sich ein intensives und umkämpftes Spiel, das nicht nur aufgrund des Endergebnisses absolut auf Augenhöhe geführt wurde. Durften zunächst die Gäste jubeln, so war es Xaver Furtner, der im sofortigen Gegenzug den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich besorgte. Der EVM ging im Verlauf der Partie durch Maxi Haak mit 2:1 in Führung, allerdings gelang den Deggendorfern in der Schlussphase des Spiels der Ausgleich zum 2:2-Endstand. Mit dem Resultat konnten beide Mannschaften aufgrund des ausgeglichenen Spielverlaufes zufrieden sein.

Auf Augenhöhe: Die U10 des EVM und des DSC Deggendorf (Foto: Verena Hölzl)

Gegen den ESV Gebensbach musste das Team von Coach Ilker Eris im zweiten Spiel ran. Hochmotiviert kombinierten die Moosburger überlegt vor das gegnerische Tor und ließen selbst kaum Chancen für den Gegner zu. Xaver Furtner war es, der in der achten Spielminute den verdienten Treffer zur 1:0-Führung erzielte. Von diesem Tor beflügelt spielten die EVM-Kleinstschüler weiterhin konzentriert auf und Niki Hemmer belohnte sich und das Team mit zwei aufeinanderfolgenden Toren. Den letzten Treffer des Spiels zum 4:0 erzielte Maxi Haak und somit konnte sich die Mannschaft mit Goalie Josef Germaier über einen Shutout freuen.
Die Mannschaft des EV Dingolfing war der letzte Gegner des Spieltages und somit auch der diesjährigen Vorrunde. Die Grün-Gelben knüpften nahtlos an Ihre konstant guten Leistungen der vorherigen Spiele an und wiederrum brachte Xaver Furtner, diesmal mit einem Doppelschlag, sein Team in der achten Minute mit 2:0 in Führung. Die robust spielenden Dingolfinger erzielten ihrerseits den Anschlusstreffer, von dem sich der EVM aber nicht irritieren ließ. Postwendend erzielte Benny Haak das 3:1, ehe erneut Xaver Furtner erfolgreich war. Der EV Dingolfing wollte in dieser Phase des Spiels nicht zurückstecken und konnte seinerseits das zwischenzeitliche 4:2 markieren. In einem spannenden Spiel war es der konzentrierten Leistung aller eingesetzten Spieler zu verdanken, dass die EVM-Kleinstschüler selbst noch drei weitere Tore erzielten und dem Gegner keine weiteren Treffer gelangen. Sebastian Fischer, Alex Haak und Maxim Köpke trugen mit jeweils einem Tor zum 7:2-Endstand bei.
Mit zwei Siegen und einem Unentschieden sicherten sich die Kleinstschüler des EVM, diesmal im heimischen Eisstadion, somit den zweiten Turniersieg in Folge.
Bei der anschließenden Weihnachtsfeier im Eisstüberl war dann auch der Nikolaus ob der starken Leistung des Teams beeindruckt: Die Vorrunde der BEV-Saison 2017/2018 beendete die U10 des EV Moosburg mit nur einer Niederlage in zwölf Spielen, den meisten geschossenen Toren, den wenigsten Gegentoren und der mit Abstand besten Tordifferenz auf dem ersten Platz. Die Fans der Mannschaft blicken der Rückrunde gespannt entgegen.
Bericht: Michael Seitz 

In Deggendorf ungeschlagen auf Platz eins

Mittwoch, 8. November 2017
Die Kleinstschüler des EV Moosburg traten am Samstag in Deggendorf zum dritten BEV-Vorrundenturnier an.

In jedem der drei Spiele bauten die Moosburger von Anfang an Druck auf das gegnerische Tor auf. Mit sauberer Lauftechnik und gekonnten Spielzügen begeisterten die Grüngelben die Zuschauer.

Gegen den ESV Gebensbach hatte man wie gewohnt den größten Konkurrenten gleich im ersten Spiel zugeteilt bekommen. Der hohen Laufbereitschaft der Moosburger und einer hervorragenden Manndeckung sowie der starken Torhüterleistung war es zu verdanken, dass Moosburg in diesem Spiel kein Gegentor kassierte. Aber auch die Gebensbacher machten ihre Arbeit gut und so endete das Spiel 0:0.

Im zweiten Spiel gegen den EV Dingolfing tat man sich ungewöhnlich schwer. Die Schützlinge von Ilker Eris knüpften nahtlos an das erste Spiel an, konnten aber zahlreiche Chancen nicht verwerten. Basti Fischer erlöste die mitgereisten Moosburger Fans mit dem 1:0, das zugleich Endstand war. Goalie Josef Germaier konnte sich mit der Mannschaft über seinen zweiten Shut-Out des Tages freuen.

Gastgeber Deggendorfer SC wartete im letzten Spiel des Tages auf die Dreirosenstädter. Deggendorf konnte an diesem Tag nicht mit den Moosburgern mithalten. Xaver Furtner brachte den EVM mit 3:0 in Führung. Zwar musste man zwischenzeitlich das einzige Gegentor des Tages zum 3:1 hinnehmen, doch wiederum Xaver Furtner sowie Alex und Maxi Haak schraubten das Ergebnis bis zum Ende des Spiels noch auf 6:1 hoch.
 

Vierfacher Torschütze: Xaver Furtner (Foto Verena Hölzl)

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden konnten die Kleinstschüler ihren ersten Turniersieg in diesem Jahr einfahren. 

Starke Gegner beim zweiten Turnier

Sonntag, 29. Oktober 2017
Am Samstag waren die Kleinstschüler des EV Moosburg beim EV Dingolfing zum 2. BEV-Turnier der Vorrunde zu Gast.
Anders als im ersten Turnier spielten alle 4 Mannschaften auf Augenhöhe, was unter anderem auch der durchwegs starken Leistung aller Torhüter geschuldet war. Insgesamt vielen sehr wenige Tore.
Das erste Spiel gegen den Deggendorfer SC war von Anfang an ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Zur Hälfte des Spiels platzierte Xaver Furtner mit einem Schuss von der Mittellinie den Puck gekonnt im Kreuzeck des Deggendorfer Tors. Wenig später traf Deggendorf zum 1:1-Endstand.