U23

Klarer Derbysieg und Überraschung in Pfronten

Mittwoch, 15. März 2017
Auch wenn heuer nicht immer alles nach Wunsch gelaufen ist, hat die U23 des EV Moosburg doch einen versöhnlichen Saisonabschluss hinbekommen – und sogar noch das Zünglein an der Waage im Rennen um die Meisterschaft der Pokalrunde gespielt.
So holten die Grün-Gelben in den beiden letzten Punktspielen der Saison alle möglichen sechs Zähler und verteidigten somit den fünften Tabellenplatz. Eine deutliche Angelegenheit war dabei das Lokalderby gegen den EV Aich, das die Moosburger klar mit 12:1 (3:0, 4:1, 5:0) gewannen. Bereits nach einer Viertelstunde hatten die „Gäste“ ein beruhigendes Drei-Tore-Polster herausgeschossen, Aich kam Mitte des zweiten Drittels zu seinem Ehrentreffer durch Nikita Dietzinger. Die Tore für den EVM erzielten Daniel Schander (drei), Dominik Schindlbeck, Andrej Barz (jeweils zwei), Artur Azimov, Alexander Asen, Philipp Heiles, Tobias Monzel und Marco Sebesta.
In Torlaune präsentierte sich die EVM-U23 auch vier Tage später beim letzten Punktspiel in Pfronten. Obwohl man dort nur mit gut zwei Blöcken antreten konnte, überraschte man den Tabellenzweiten, der noch um die Meisterschaft kämpfte, mit gefährlichen Offensivaktionen. Am Ende stand ein zwar überraschender, aber nicht unverdienter 9:7-Auswärtssieg zu Buche, der insbesondere in Fürstenfeldbruck gut ankam. Die U 23 des EVF blieb durch die „Nullnummer“ Pfrontens nämlich an der Tabellenspitze der Pokalrunde und konnte noch am Sonntagabend den Titel feiern. 

Schützenfest beim U23-Derby

Dienstag, 20. Dezember 2016
Am Samstag standen sich die U23-Mannschaften des EV Moosburg und des EV Aich gegenüber. Bereits im 1. Drittel entwickelte sich die Partie sehr einseitig. Bei den wenigen Entlastungsangriffen der Aicher hatte Viktor Binder im EVM-Tor wenig Probleme. Es waren noch nicht einmal zwei Minuten gespielt, da fiel der 1. Treffer durch Max Ohr nach Zuspiel von Alexander Asen. In der 9. und 13. Spielminute baute Daniel Schander jeweils nach Zuspiel von Artur Azimov die Führung auf 3:0 aus. Andrej Barz (A. Azimov, Schander) baute noch vor Drittelende die Führung auf 4:0 aus.
Im 2. Spielabschnitt hielt zunächst der starke Aicher Torhüter Johannes Probst die Gäste im Spiel. Nach knapp 28 gespielten Minuten war jedoch auch er, nach einem schönen Angriff über Stefan Loidl und Daniel Schander, den Philipp Ujcik unhaltbar abschloss, machtlos. In der 30. Spielminute vollendete Schander nach einem Aicher Abwehrfehler in Unterzahl zum 6:0. Barz (Schwarz, Ujcik) und Asen (Ujcik, Loidl) schraubten noch vor Ende des 2. Spielabschnittes das Ergebnis auf 8:0 hoch. Wie Binder zuvor, hielt sich auch der ab der 31. Minute eingewechselte Moosburger Torhüter Adrian Kant schadlos.
Im letzten Drittel schwanden dann bei den Aicher Spielern immer mehr die Kräfte und die mittlerweile eingewechselte Torhüterin Annika Tank im EVA-Gehäuse konnte einem fast leid tun. Der EVM erzielte drei Unterzahltore in Folge durch Asen (Schwarz, Loidl), Barz (A. Azimov, Ohr) und Schander (Barz, A. Azimov). Schander (Barz, Loidl) erzielte auch den 12. EVM-Treffer knapp 8 Minuten vor Schluss. Vier weitere Treffer durch Schindlbeck (Sebesta, H. Azimov), Schander (Barz), Ujcik (Hermann, Streifeneder) und Barz (A. Azimov) sorgten für den 16:0 Endstand.

Strafminuten: EV Moosburg 18, EV Aich: 30 + 40 

11:4-Kantersieg der U23 beim Tabellenführer

Montag, 7. November 2016
Mit einem echten Ausrufezeichen hat sich die U23-Mannschaft des EV Moosburg im Kampf um die Spitzenplätze in ihrer Gruppe zurückgemeldet. Beim bisherigen Tabellenführer, der SG Bayreuth/Weiden, kamen die Grün-Gelben am Samstag zu einem besonders in der Höhe überraschenden 11:4 (2:0, 3:1, 6:3)-Erfolg.
Nachdem er aufgrund diverser Überschneidungen mit den Spielen der ersten Mannschaft heuer kaum Möglichkeiten hatte, seine Spieldauer-Disziplinarstrafe aus der Vorsaison abzusitzen, war nicht zuletzt die Rückkehr von Daniel Schander ein großer Pluspunkt für die Truppe von Dimitry Startschew. Schander brachte die Gäste nach knapp vier Minuten auch schnell in Führung, Artur Azimov erhöhte nach 12 Minuten auf 0:2. Von den Hausherren war bis dato nicht allzu viel zu sehen. Das blieb auch im zweiten Abschnitt so, den abermals Schander mit dem dritten Moosburger Treffer (23.) eröffnete. Den 1:3-Anschluss der SG beantworteten die Dreirosenstädter mit einem Doppelschlag: Hermann Azimov (32.) und Dominik Schindlbeck (33.) sorgten bereits zur Hälfte der Partie für die Vorentscheidung.
Im Schlussabschnitt brachen bei den Hausherren dann alle Dämme und der EVM schraubte seine Führung weiter nach oben. Besonders in Torlaune präsentierte sich jetzt Dominik Schindlbeck, der in den letzten 20 Minuten gleich viermal traf. Hermann Azimov und Daniel Schander besorgten die weiteren Tore. Die drei Treffer von Bayreuth/Weiden waren nicht mehr als Ergebniskosmetik.
Ihre beiden letzten Vorrunden-Spiele bestreitet die U23 am kommenden Wochenende: Am Freitag um 19.30 Uhr empfängt man zunächst die SG Bayreuth/Weiden zum Rückspiel in der Sparkassen-Arena, am Samstag sind die Startschew-Schützlinge dann um 14 Uhr bei der SG Dorfen/Gebensbach/Dingolfing zu Gast. 

U23 startet mit Licht und Schatten in die Saison

Mittwoch, 19. Oktober 2016
Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel musste sich am vergangenen Wochenende die U23 des EV Moosburg dem EV Aich mit 1:7 (1:2, 0:2, 0:3) geschlagen geben. Diesmal hatte der Lokalrivale die Nase vorn und feierte damit den ersten Sieg überhaupt in einem Punktspiel.
Im ersten Drittel sahen die knapp 100 Zuschauer in der Sparkassen-Arena ein ausgeglichenes Derby, das der dreifache U16-Nationalspieler und Last-Minute-Neuzugang des EV Aich, Max Sainer, in der 10. Minute mit dem 1:0 eröffnete. Zwei Minuten später erhöhte Liam Dallimore auf 2:0. Doch der EVM schlug keine 20 Sekunden später in Person von Artur Azimov zurück, der von Stefan Loidl bedient worden war. Es ging weiter hin und her - und dann in die erste Pause.
Nach dem Seitenwechsel nahm die spielerische Dominanz der Aicher zu. Die Moosburger, bei denen der eine oder andere Leistungsträger zum zeitgleichen Bayernliga-Match der ersten Mannschaft nach Germering mitgefahren war, hielten mit Einsatz und Kampf dagegen. Kein Zweifel: Die zahlreich eingesetzten Jugend-Spieler im Team machten ihre Sache gut. Doch Aich gab den Ton an - und Raphael Wild (26.) und Felix Daffner (31.) konnten die Führung für den EVA bis zur zweiten Sirene auf 4:1 ausbauen.
Die Gegenwehr der Grün-Gelben nahm im Schlussdrittel weiter ab, Aich konnte jetzt auch auf der Anzeigetafel für klare Verhältnisse sorgen: Erst markierten Tobias Göschl und Nikita Dietzinger per Doppelschlag innerhalb von zehn Sekunden die Treffer fünf und sechs (50.), und keine Minute später war es dann Christian Koller vorbehalten, mit dem 7:1 den Schlusspunkt zu setzen. In der Tabelle der U23-Gruppe 1 liegen beide Mannschaften gleichauf mit jeweils drei Zählern auf den Rängen zwei und drei. Die Moosburger haben allerdings zwei Partien weniger absolviert. 

Kontakt:


  • Telefon: 08761 / 330 94 34
  • Fax: 08761 / 330 94 34
  • Email: kontakt@ev-moosburg.de

Anschrift:


  • Eissportverein Moosburg e.V.

Postanschrift:       Adresse:

  • Postfach 1129       Am Stadion 9
  • 85368 Moosburg   85368 Moosburg


Besuchen Sie uns auch bei: