Aufholjagd in Inzell kam zu spät

U15 SG Berchtesgaden/Inzell - SG EV Moosburg/EV Landshut II 8:7 (3:1;4:1;1:5)


Am Samstag hieß es für die U15 SG EV Moosburg/EV Landshut II früh

aufstehen. Um 10 Uhr stand das 6. Punktspiel in der Max-Aicher-Arena in Inzell

statt. Die Mannschaft von Trainer Chris Seidlmayer präsentierte sich in der

imposanten Arena völlig verschlafen und desorientiert. So schaute man in den

ersten beiden Dritteln dem Gastgeber zu und bekam prompt die Quittung.

Nach zwei Dritteln stand es bereits 7:2 für die Heimmannschaft. Jakob Schulz

und Lorenz Petermaier sorgten zumindest für etwas Zählbares auf der Uhr. Im

letzten Drittel waren die schweren Beine von der langen Fahrt jedoch

verschwunden und die Gäste spielten endlich wieder sehenswertes Eishockey.

Jetzt ging es Schlag auf Schlag, Tobi Lachner (2), Jakob Schulz (2) und Felix Brink

(1) brachten die SG Moosburg/Landshut II bis zur 53. Spielminute auf 8:7 heran.

Moosburg drängte auf den Ausgleich, doch die SG Berchtesgaden/Inzell hielt

dagegen.

In der 58. Spielminute nahm Coach Seidlmayer seinen Torhüter Josef Germaier

zu Gunsten eines 6. Feldspielers vom Eis. Das Spiel fand ausschließlich vor dem

Tor der Gastgeber statt, aber die Scheibe fand den Weg ins Tor nicht. Das Spiel

endete 8:7.

Am Samstag ist die SG EV Moosburg/EV Landshut II zu Gast beim

ungeschlagenen Tabellenführer Dorfen.

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen