top of page

Bemerkenswerter Einsatz bei übermächtigem Gegner

Am Samstag, den 14.01. fand das Auswärtsspiel der U15-Spielgemeinsschaft des EV Moosburg/EV Landshut II bei der favorisierten SG ESC Geretsried/EV Bad Tölz II statt. Mit Blick auf das Ergebnis der selben Konstellation Mitte Dezember könnte man unterstellen es wiederholte sich das Spiel beider Spielgemeinschaften. Doch weit gefehlt: Auch wenn sich die Jungs und Mädls von der Isar einem schier übermächtigen Kontrahenten gegenüber sahen konnte das Trainerteam und die Mannschaft mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. In Punkto Laufbereitschaft überzeugte die junge Truppe von Ilker Eris und Pascal Eder ebenso wie mit ihrer Einsatzbereitschaft und dem Mut sich auch physisch gegen die spielerisch und körperlich überlegenen Gastgeber zu stellen. Zwar musste man gleich zu Beginn der Partie drei Gegentore hinnehmen, sortierte sich in der Folge aber schnell und stellte sich auf den Offensivdrang der Oberlandler ein. Trotz des sehr schnellen Spiels gelang es den Grün-Gelben um Kapitän Felix Brink, der seine Vorreiterrolle beispielhaft ausfüllte, eine intensive Defensive aufzubauen und immer weniger Torchancen des Gegners zuzulassen. Auch Goalie Josef Germaier steigerte die Leistung während seines Einsatzes kontinuierlich und insbesondere seinem Torhüter-Kollegen Thomas Lorenz war es zu vergönnen, dass auch er sich im Geretsrieder und Tölzer Sturmlauf ein ums andere Mal auszeichnen durfte. Gegen die individuelle Stärke einzelner Spieler war jedoch kein Kraut gewachsen. Umso größer war der Jubel bei mitgereistem Anhang und auf dem Eis, als Jannis Lukas in der 43. Spielminute die Gelegenheit eines präzisen und blitzschnell vorgetragenen Konters nutzte, um den Ehrentreffer für sein Team zu markieren. Die Partie endete mit einem zu erwartenden 9:1-Sieg der SG Geretsried/Bad Tölz II, der von der Gästemannschaft trotzdem als Erfolg gewertet wurde. Schließlich gelang es nicht vollends mit einem zweistelligen Ergebnis unter die Räder zu kommen. Die Spielpraxis, die das junge Team mit solch einer intensiven Begegnung gewinnt, dürfte eine Lehre dafür sein, dass mit der richtigen Einstellung und Physis auch vermeintlich stärkere Gegner nicht zwangsläufig übermächtig sein müssen. Strafminuten: SG ESC Geretsried/Bad Tölz = 6 SG EV Moosburg/Landshut II = 10




34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page