top of page

ENDSTAND

DREI WICHTIGE PUNKTE FÜR GRÜN GELB


Am vergangenen Sonntagabend bat die SG TSV Schliersee/TEV Miesbach 1b zum Rückspiel. So machten sich die Doucet-Schützlinge auf nach Miesbach, um am Schluss nach erfolgreichem 2:7-Sieg die drei Punkte mit in die Dreirosenstadt zu nehmen.



Das erste Drittel begann, beide Mannschaften waren gleich da und voll im Spiel. Dennoch dauerte es bis zu 18. Spielminute, als während eines 3-5 Powerplays der erste Moosburger Treffer fiel. Lars Eigner auf Christian Seidlmayer, dieser zu Groß und hinein ins Tor. Mit diesem Spielstand ging man ebenfalls in die erste Drittelpause.



In den nächsten zwanzig Minuten glänzten die in letzter Zeit fast schon erfolgsscheuen Dreirosenstädter. In der 25. Spielminute erzielte Alexander Asen den 0:2-Treffer auf Zuspiel von Stefan Groß und Lars Eigner. Außerdem netzte Leonard Schreiber auf Zuspiel von Alex Asen und Lukas Majercik zum 0:3 ein, während die Gastgeber auf einen ihren Spieler verzichten mussten, da dieser auf der Strafbank saß (33’). Die Strafbank mussten auch einige Moosburger drücken, doch Cedrick Chagnon zeigte sich davon unbeeindruckt, schnappte sich den Puck und machte während einer Unterzahl in der 35. Spielminute das 0:4 klar. Dieselbe Unterzahlsituation war es, welche der SG zum ersten Treffer verhalf und so musste Moosburgs starker Schlussmann Thomas Mende in der ebenfalls 35. Spielminute zum ersten Mal hinter sich greifen.



Mit 1:4 ging man nun in den Schlussabschnitt. Die letzten zwanzig Minuten waren noch einmal enorm wichtig für beide Mannschaften: Die Gastgeber mussten das Ding noch irgendwie drehen, doch Moosburg lernt aus der Vergangenheit und wollte sich den Sieg trotz tollen Vorsprungs keinesfalls entreißen lassen. So erhöhten beide Seiten das Tempo und zeigten sich noch einmal motivierter und cleverer. Dadurch erspielten sich die Hausherren in der 44. Minute den 2:4-Treffer, den Beginn der Aufholjagd? Die Rechnung haben sie ohne ihre Gegner gemacht, denn der Spielgemeinschaft sollte kein Tor mehr gelingen. Moosburg trat stellenweise auch etwas zu enthusiastisch auf, was in noch insgesamt vier Strafzeiten während der letzten 20 Minuten resultierte. Unbeeindruckt dessen setzten sie allerdings ihren Willen zu gewinnen durch: Cedrick Chagnon traf in der 58. Spielminute zum 2:5, woraufhin der gegnerische Coach seinen Torwart gegen einen weiteren Feldspieler ersetzte. Max Retzer machte sich dies in der letzten Minute zum Vorteil und traf aus den eigenen Drittel heraus das Empty Net. Und weil Grün Gelb so gern jubelt, besiegelte Benjamin Franz ebenfalls nur eine halbe Minute vor Spielende noch das 2:7, nachdem ihm Lars Eigner in Unterzahl den Puck aufgelegt hatte.



Unsere Torschützen: Groß (Seidlmayer, Eigner), Asen (Groß, Eigner), Schreiber (Asen, Majercik), Chagnon, Chagnon, Retzer, Franz (Eigner)



Strafminuten: 21+20/16



Weiter geht es am Freitagabend um 19:30 Uhr dahoam in der Clariantarena, wenn Moosburg den ERC Lechbruck zum Bully bittet. Nach dem Spiel gibt es im Stüberl wieder eine Pressekonferenz, charmant moderiert von Bastian Amann.




114 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page