Eishockey U13 punktet in der Ferne – Drei Auswärtsspiele in Folge

Aktualisiert: Okt 26



Die Messlatte in Sachen Spannung hatte die U13 Spielgemeinschaft des EV Moosburg/EV Landshut II beim Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer der Landesliga Gruppe 3 hoch gelegt. In einem bis zum letzten Augenblick dramatischen Spiel bei den IceHogs Pfaffenhofen ging das Team von der Isar, nach ansprechender Mannschaftsleistung, mit einem 8:7-Sieg nach Penaltyschiessen vom Eis und rückte auf Tabellenplatz 2 vor. Insbesondere das letzte Drittel der Begegnung erforderte bei den mitgereisten Gäste-Fans starke Nerven, hatte man sich doch eine zwischenzeitliche 5:2-Führung aus der Hand nehmen lassen und die reguläre Spielzeit mit 6:6 absolviert. Die Torschützen auf Seiten Moosburg/Landshut: Lukas Hölzl (1 Tor), Maxi Haak (4 Tore + 1 Penalty), Jannis Lukas (1 Tor), Maximilian Hummer (1 Penalty)

Der zweite Streich sollte bei der Spielgemeinschaft ESC Dorfen/ESV Gebensbach folgen. Nach engagiertem Start der Moosburger/Landshuter im ersten Drittel neutralisierten sich beide Teams im Mittelabschnitt. Zwingende Torgelegenheiten blieben hüben wie drüben Mangelware. Letztendlich zeigten die Gäste Moral und behielten mit einem 9:3-Erfolg souverän die Oberhand. Mit dem dreifachen Punktgewinn übernahmen die Schützlinge von Coach Ilker Eris zwischenzeitlich die Tabellenspitze. Die Moosburger/Landshuter Torschützen in der Begegnung mit der SG ESC Dorfen/ESV Gebensbach: Benni Haak (3 Tore), Maxi Haak (4), Colin Reiter (1), Max Umkehrer (1)

Auch im Spiel bei den IsarRats Dingolfing sollte die Entscheidung nach der regulären Spielzeit fallen. Erst 18 Sekunden vor der Schlusssirene gelang es den Gästen den Ausgleich zum 5:5 zu markieren und sich ins Penaltyschiessen zu retten. In den vorangegangenen 60 Spielminuten verzeichnete die Spielgemeinschaft Großchancen im Minutentakt, verzweifelten aber schier am starken gegnerischen Goalie. Als positives Fazit bleibt zu berichten, dass sich die Mannschaft aus Moosburg/Landshut mehr und mehr zu finden scheint und zu einer Einheit zusammenwächst. Im Shoot-out genügte ein Treffer auf Seiten der Gäste nicht sich den dritten an diesem Tage zu vergebenden Punkt zu sichern. Nachdem die Konkurrenz aus Pfaffenhofen im Parallelspiel drei Punkte mitnahm, wurde Moosburg/Landshut II zwischenzeitlich wieder auf Platz 2 der aktuellen Tabelle verwiesen. Die Torschützen der Spielgemeinschaft im Spiel gegen Dingolfing: Lukas Hölzl (1 Tor), Maxi Haak (3 Tore + 1 Penalty), Jannik Stiebel (1).

Bereits am kommenden Samstag geht die U13 wieder auf Punktejagd. Um 9:30 Uhr gastiert die SG ESC Dorfen/ESV Gebensbach in der Moosburger Clariant Arena. Zuschauer sind unter Beachtung der 3G-Regeln herzlich willkommen.

82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen