EV Moosburg nur am Sonntag in Bayreuth im Einsatz

Corona bringt immer mehr Unruhe in den Spielbetrieb des BEV. Nachdem Moosburgs Eishackler mit Ausnahme des abgesagten Gastspiels in Dingolfing bislang alle geplanten Partien bestreiten konnten, fällt diesen Freitag ein weiteres Match um Punkte aus: Weil die Inzidenz im Landkreis Passau auf über 1000 gestiegen ist, musste das Vilshofener Eisstadion schließen. So ist der EVM-Auftritt in Bayreuth (Sonntag, 19 Uhr) der einzige an diesem Wochenende.

Moosburgs sportlicher Leiter Hans Eder und die Verantwortlichen der Vilshofener Wölfe bemühten sich zwar, kurzfristig einen Ausweichort für das Spiel am Freitag zu finden (auch die Clariant-Arena war ein Thema), doch mangels Alternativen wurde die Begegnung am Donnerstag vom Verband abgesagt. "Das ist sicher schade, aber auf die Schnelle war nichts zu finden", so Eder. Damit können sich die Grün-Gelben also voll und ganz auf die sonntägliche Fahrt nach Oberfranken konzentrieren. Und das wird auch nötig sein, wenn man mit drei Punkten im Gepäck wieder in den Bus steigen will. Denn die "Tigers", derzeit mit sechs Zählern auf Tabellenplatz acht, erwiesen sich bereits beim hart umkämpften 3:1-Heimsieg der Dreirosenstädter als sehr unangenehmer Gegner. Es ist deshalb davon auszugehen, dass Moosburg auch im Rückspiel kein Spaziergang erwartet. Eder gibt aber trotzdem eindeutig die Richtung vor, in die es gehen muss: "Wir brauchen unbedingt einen Sieg, um im Playoff-Rennen zu bleiben. Man darf sich von der Tabelle nicht täuschen lassen."

Die gaukelt dem Betrachter momentan nämlich einen ziemlich sicheren zweiten Platz der Grün-Gelben (bis dato sechs Siege und fünf Niederlagen) vor - mit einem Sechs-Punkte-Polster auf den Fünften Dingolfing. Einziges Problem: Die Isar-Rats haben bislang sechs Spiele weniger (!) absolviert, die unmittelbar dahinter folgenden Teams aus Pegnitz und Vilshofen fünf. Berechnet man die Tabelle nun nach der so genannten Quotienten-Regel, die aussagt, wie viele Zähler eine Mannschaft durchschnittlich pro Partie holt, liegen die Englbrecht-Schützlinge nur noch auf Platz sechs. Da hilft nur eines: punkten - auch am Sonntag im Tigerkäfig!

126 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen