EV Moosburg U9 – Die „kleinen Monster“ weiter auf Erfolgskurs

Aktualisiert: 18. Jan.


Das heutige Spiel hatten sich das Team von Coach Roman Puscheck wohl ein wenig einfacher vorgestellt - doch der Reihe nach…

Die Vorfreude auf das sonntägige Heimspiel gegen den ESC Holzkirchen war riesig. Nachdem die Anwesenheit der „kleinen Monster“ in der heimischen Clariant Arena in gewohnter Weise lautstark bekannt gegeben war, ging es auch schon zur Sache, denn mit zwei Siegen aus den beiden vorangegangen Spieltagen schien die Partie lösbar.

Doch die Gäste machten es den Jungs und Mädels des EVM von Beginn an nicht leicht. So geschah es auch, dass Holzkirchen im ersten Spiel durch ein frühes Tor in Führung ging und auch der zweite Treffer den ESC folgte kurze Zeit später. Diesen Weckruf hatte es wohl gebraucht, um das eigene Spiel aufs Eis zu bringen, denn der Anschlusstreffer ließ glücklicherweise nicht lange auf sich warten und bis zum Ausgleich mussten die anwesenden Zuschauer sich nur kurz gedulden. Aus Sicht der Moosburger war es nun ein gutes Spiel, mit platzierten Pässen vor das gegnerische Tor und einer meist sicheren Abwehr. Der EVM bestimmte nun das Spielgeschehen, spielte schnell und konzentriert. Dass es Moosburg nach den beiden frühen Gegentreffen gelang, das Spiel zu drehen, überraschte den Gegner sichtlich und so konnten die Kufenflitzer des EVM drei weitere Male die Scheibe über die Torlinie der Holzkirchener schieben.


Nach dem Seitenwechsel begann die zweite Runde wie die erste. Ein starker Auftakt bescherte dem ESC Holzkirchen eine frühe Führung und die kleine Nachlässigkeit gleich zu Beginn glich der EVM im Handumdrehen aus. Und dann wurde es schnell – Moosburg zog das Spieltempo deutlich an und stürmte auf das gegnerische Tor. Wie bereits in den vergangenen Spielen der letzten Wochen, sind die zweiten 27 Minuten die erfolgreichsten in einer Partie für das Moosburger Team, so auch diesmal. Die Jungs und Mädels zeigten großartige Zweikämpfe, spielten lange platzierte Pässe und kamen somit zum erfolgreichen Abschluss. Dieses Tempo konnte der ESC nicht mitgehen und auch ein später Anschlusstreffer der Gäste änderte am 4:2 in dieser Runde nichts mehr.


Letzter Pausentee und wieder aufs Eis zum dritten und letzten Spiel an diesem Sonntag. Bis hierher war es für den EVM eine anstrengende Begegnung. Wollte man doch den Sieg vor heimisches Publikum unbedingt. Aber das hohe Tempo der beiden vorangegangenen Abschnitten kostete den Hausherren ordentlich Kraft und trotz zahlreicher Möglichkeiten wollte der Puck nicht in das Tor der Gäste. Der ESC Holzkirchen hingegen nutze eine kleine Unachtsamkeit und ging erneut in Führung, welche bis zum Ende dieses Spiels nicht mehr aufgeholt werden konnte. Wenn auch der Anschlusstreffer nicht fallen wollte, so verteidigte der EVM sein eigenes Tor in vorbildlicher Weise. Einmal mehr zeigten die jüngsten des EV Moosburg, wie leistungsstark das Team ist.


Bekanntlich wird erst am Schluss abgerechnet und es bleibt festzuhalten, dass es erneut ein hervorragender Auftritt des EV Moosburg war. Ungeschlagen meldet sich die U9 nun in die verdiente Weihnachtspause ab. Am 15.1.22 ist die Mannschaft zu Gast beim ERSC Ottobrunn.

62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen