EVM startet beim Erdinger Herbst-Cup in die Testphase

Aktualisiert: Okt 5

An diesem Wochenende, immerhin sechs Wochen vor den ersten Punktspielen, startet der EV Moosburg in die Testphase. Und der Auftakt hat es wahrlich in sich, nehmen die Grün-Gelben doch an dem stark besetzten Turnier um den Herbst-Cup in Erding teil. Nicht nur dem sportlichen Leiter Hans Eder ist klar: „Da sind wir nur Außenseiter.“

Los geht’s am Freitag um 18 Uhr mit dem Eröffnungsspiel gegen Bayernligist Dorfen. Am Samstag treffen die Dreirosenstädter um 20 Uhr auf die gastgebenden und ebenfalls eine Klasse höher spielenden Gladiators, bevor am Sonntag um 15 Uhr zum Abschluss mit den hochkarätig verstärkten Wanderers aus Germering ein ambitionierter Landesligist auf dem Spielplan steht. Moosburger Fans, die vor Ort dabei sein wollen, sollten wissen, dass es keine Einzel- oder Tageskarten, sondern nur personalisierte Turniertickets zu kaufen gibt. Mehr unter https://erding-gladiators.reservix.de/events.

„Die Ergebnisse sind zweitrangig“, schickt Coach Bernie Englbrecht voraus. „Wichtig ist, dass unsere jungen Spieler Eiszeit bekommen – auch wenn sie möglicherweise ein bissl Lehrgeld zahlen müssen.“ Neben den Horava-Brüdern werden auch die Standby-Spieler Tobias Hanöffner und Christian Seidlmayer dabei sein. Verzichten muss Englbrecht allerdings auf seinen urlaubenden Sohn Max, weshalb Johannes Probst das EVM-Tor hüten wird. Auch Alexander Asen und Tobias Stuckenberger fehlen an diesem Wochenende.

Hans Eder sieht den Herbst-Cup als erste Standortbestimmung, die „nach fünf, sechs Trainingseinheiten aber noch nicht so aussagekräftig ist“. Weitere Vorbereitungsspiele absolviert der EV Moosburg am Sonntag, 19. September, um 17.30 Uhr beim ESC Dorfen, sowie am Freitag, 24. September, um 19.30 Uhr daheim gegen den Landesligisten EV Fürstenfeldbruck.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen