Heim-Premiere: EVM testet gegen Fürstenfeldbruck

Aktualisiert: Okt 5

Es ist wieder Eiszeit in der Clariant-Arena: Am Freitag bestreitet der EVM um 19.30 Uhr sein erstes Heim-Vorbereitungsspiel. Dabei bekommt man es mit einem anderen Landesligisten – allerdings aus der Gruppe 2 – zu tun: dem EV Fürstenfeldbruck.

Zwei Siege und zwei Niederlagen – so lautet bislang die Testbilanz der Grün-Gelben. Die würden die Moosburger natürlich gerne noch ein bisschen positiver gestalten, indem man mit einem Sieg gegen den EVF weiteres Selbstvertrauen tankt. Die Brucker, die vom Ex-Pfaffenhofener Roman Mucha trainiert werden, können bislang eine ähnlich ausgeglichene Vorbereitungsbilanz aufweisen: Einer 4:6-Niederlage in Bad Wörishofen folgte ein 5:2-Sieg über den SC Forst.

Moosburgs Trainer Bernie Englbrecht kann mit seinen Jungs heute schon mal ein bisschen den Ernstfall üben – nämlich Spiele ohne Topscorer Miloslav Horava. Der verletzte sich bekanntlich am vergangenen Sonntag bei der 3:8-Pleite in Dorfen und wird mindestens bis zum Start der Punktspiele ausfallen.

Zuschauer sollten wissen, dass auch bei Heimspielen des EVM die 3G-Regel gilt. Vor Erwerb des Tagestickets sind deshalb Ausweis und Impfpass, digitaler Impfnachweis, Genesenenbestätigung oder ein aktueller Test (PoC-Schnelltests oder PCR-Test – kein Selbsttest!) vorzulegen, da ansonsten der Eintritt nicht möglich ist. Auf der Homepage www.ev-moosburg.de kann ein Formular, das zum Erwerb eines Tagestickets notwendig ist, heruntergeladen, ausgefüllt und mitgebracht werden. Das erspart Wartezeiten an der Kasse. Und, ganz wichtig: Den Mundschutz nicht vergessen! Es herrscht Maskenpflicht.

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen