Längerer Atem auf Seiten der Moosburger/Landshuter U13


„Mit drei wichtigen Punkten in den Endspurt um die Vize-Meisterschaft der Landesliga Gruppe 3 starten!“ So lautete die Devise der favorisierten U13-Spielgemeinschaft des EV Moosburg und EV Landshut II vor der Begegnung mit dem EHF Passau. „Mission erfüllt!“ lautete das Fazit nach der Schlusssirene in der heimischen Clariant Arena. Mit einem klaren 12:2-Endstand im Gepäck wurden die Gäste in Richtung Heimat verabschiedet. Dass zum Schluss ein derart deutliches Ergebnis auf der Anzeigetafel leuchtet war über weite Strecken der Partie nicht zu erwarten gewesen. Obgleich das Team von der Isar stets die Kontrolle über das Spielgeschehen hatte stand das Spiel spätestens in der 34. Spielminute Spitz auf Knopf. Den Passauern gelang es ihre wenigen Chancen konsequent zum zwischenzeitlichen 2:2 zu nutzen. Trotz drückender Überlegenheit, Torchancen zu Hauf und mehrerer Pfostentreffer gelang es den Hausherren nicht die Weichen früh in Richtung Sieg zu stellen. Vielmehr blieb man bei Kontern der Gäste anfällig. Psychologisch wichtig war, dass Moosburg/Landshut nach dem zweiten Drittel mit einem hauchdünnen 3:2-Vorsprung in die Kabine ging. Das auslösende Moment für das durch die Gastgeber im Schlussabschnitt abgebrannte Feuerwerk bleibt ein Geheimnis der Mannschaft. Zielstrebig vorgetragene Angriffe, unterlassene unnötige Dribblings vor dem gegnerischen Tor, das Auge für den besser postierten Teamkameraden und körperliche Präsenz auf dem Eis führten zu massiver Überlegenheit im Schlussabschnitt, die endlich auch mit Toren belohnt wurde. Trotz der durch die Gäste zunehmend härter geführten Partie ließen sich die Hausherren den Schneid nicht abkaufen und scorten bis in die letzte Minute munter weiter. Mit dem 12:2-Erfolg schieben sich die Moosburger/Landshuter zwischenzeitlich wieder auf den zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag bietet sich ab 11:00 Uhr die Gelegenheit diesen Platz zu festigen, wenn abermals das Team aus der Drei-Flüsse-Stadt zu einem Nachholtermin in Moosburg gastiert. Die Scorer auf Seiten EV Moosburg/EV Landshut II: Yannis Lucas (3 Tore/2 Assists), Lukas Hölzl (1/1), Colin Reiter (0/2), Felix Geipel (3/1), Can Baecker (1/1), Johannes Fisch(2/1), Maximilian Hummer (2/0), Elisabeth Büttner (0/1)

58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen