top of page

SAISONABSCHLUSS MIT FÜNFTEM SIEG IN FOLGE

Die letzte Partie der Abstiegsrunde in der Saison 2022/23 bestritt der EV Moosburg dahoam in der Clariant Arena gegen die „Aibdogs“ vom EHC Bad Aibling. Dabei gingen sie mit dem fünften Sieg in Folge bei einem Spielstand von 4:3 nach Penaltyschießen vom Eis.



Vor Beginn des Spiels wurde der Betreuer der Ersten Mannschaft, Martin Fischer, in seinen Ehrenamtsruhestand entlassen. Hierzu wird es einen gesonderten Artikel geben.



Die Partie begann mit viel Einsatz beider Mannschaften. Dennoch gelang es in den ersten zwanzig Minuten Niemandem, den Puck ins gegnerische Tor zu befördern.



Das Mitteldrittel versprach da schon mehr Action: Es war ein reiner Schlagabtausch, bei welchem Moosburg doch leicht die Oberhand hatte. Vincenz Maier traf so zum 1:0. Nur kurze Zeit später baute Maximilian Knallinger auf Zuspiel von Cedrick Chagnon die Führung zum 2:0 weiter aus (24‘). Die Gäste wollten es doch auch wissen und zogen so in der 38. Spielminute zum 2:1 heran.



Dass dieses letzte Drittel ein gebührend spannender Saisonabschluss werden würde, war gleich zu Beginn dessen nicht zu erahnen. Erst in der 53. Minute glichen die „Aibdogs“ zum 2:2 aus, was Moosburgs Burschen wachrüttelte. Diese Partie jetzt noch zu verspielen war in Niemandes Sinn und so kämpfen sie wie schon im Hinspiel, nur diesmal sollte es sich sogleich auszahlen: Jonas Seitz netzte auf Zuspiel von Sascha Haschberger in der 56. Spielminute zum 3:2 ein. Nur zwanzig Sekunden vor Schluss gelang den Gästen ein umstrittener Treffer, nachdem der Puck vermeintlich hinter dem Tor ins Netz, an der Bande herunter und Bad Aiblings Nummer Neun glücklich vor den Schläger gefallen war. Nach eindringlicher Überlegung einigten sich die Unparteiischen darauf, den Treffer anzuerkennen und daraus resultierend waren die Weichen für eine Fortführung der Partie gestellt.



„Better safe than sorry“, so lautete wohl der Leitspruch beider Mannschaften während der fünfminütigen Verlängerung. Zwar waren die Gäste hier ein wenig cleverer, doch bei Moosburgs an diesem Tag wieder einmal überragenden Schlussmann, Thomas Mende, war dann Ende. Dies bewies er auch im anschließenden Penaltyschießen und brachte seinem Team gemeinsam mit Max Retzer, der seinen Penalty lässig zwischen den Knien des gegnerischen Torwarts durchmanövrierte, den verdienten 4:3-Sieg.



Unsere Torschützen: Maier, Knallinger (Chagnon), Seitz (Haschberger), Retzer



Strafminuten: 6/6



Damit beenden die Dreirosenstädter die Landesligasaison 2022/23 und wurden anschließend noch durch humorvolle Worte von Trainer Benoit Doucet verabschiedet. Eben dieser war es, welcher durch EVM-Vorstand Georg Asen ebenfalls einen großen Dank und beste Wünsche für die Zukunft ausgesprochen bekam. Doucet wechselt zum ESV Waldkirchen und wird dort wieder den Trainerposten übernehmen. Bereits jetzt konnte auch in den Reihen der Spieler ein Abgang für nächste Saison bekanntgemacht werden: Jonas Seitz wird aufgrund beruflicher Gründe in der nächsten Saison nicht zur Verfügung stehen. Weitere Gespräche laufen derzeit, einige Zusagen soll es schon geben.



113 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ERSTER NEUZUGANG FÜR DEN EVM

Der 20-jährige Luke Kuka wechselt von Erding nach Moosburg und ist somit das erste neue Gesicht in den Reihen der Grün Gelben. Im letzten Jahr konnte er gemeinsam mit seinen Teamkollegen der U20 den b

Comments


bottom of page