U11 liefert ab


Erstes Heimspiel für die U11 des EV Moosburg in der heimischen Clariant Arena am vergangenen Sonntag. Mit einem souveränen Auftritt gegen die personell geschwächten Jungwölfe des ESC Vilshofen konnte das Team von Ilker Eris und Pascal Eder dem heimischen Publikum zeigen, wieviel Spaß ihnen ihr Sport macht.

Dass der ESC mit wenig Personal antreten musste, war zwar schade, aber für Mitleid hatte unsere U11 überhaupt keine Zeit. Mit Anpfiff stürmten die Jungs und Mädels in gewohnter Manier auf dem Kleinfeld los und so dauerte es auch nur wenige Sekunden, bis es im Tor der Gäste klingelte. Ein hohes Tempo legte der EVM vor und spielte viele schnelle Pässe vor das gegnerische Tor, sodass bereits in der ersten Spielminute ein 3:0 auf der Anzeigetafel zu lesen war. Nachdem der Einstand gelungen war, ging es genau in diesem Tempo weiter. Kaum eine Chance ließ der EV Moosburg den Jungwölfen, dem eigenen Tor gefährlich zu werden. Der eigene Kasten blieb im ersten Drittel sauber und man konnte die Scheibe ganze 9-mal im gegnerischen Tor versenken.

Erste Drittelpause. Zu meckern gab es in der Kabine nicht viel und so ging es nach Tee und Müsliriegeln konzentriert in die zweite Partie. Und was soll man sagen, die Jungs und Mädels setzen genau da an, wo sie einige Minuten zuvor aufgehört hatten. Mit Vollgas stürmten sie in Richtung des gegnerischen Kastens. Sowohl mit langen platzierten, aber auch kurzen schnellen Pässen kamen sie immer wieder zum erfolgreichen Abschluss. Die Gäste hatten dem Moosburger Spiel nicht viel entgegenzusetzen. Der EVM bestimmte das Geschehen und entschied mit 10:1 das zweite Drittel deutlich für sich.

Im Schlussabschnitt wurde die Partie ein wenig langsamer. Da die Wege auf dem Großfeld weiter sind und man bereits zwei schnelle und kräftezehrende Drittel hinter sich hatte, nahm der EV Moosburg das Tempo ein wenig zurück. Weniger ernst nahm man trotz des Vorsprungs das letzte Drittel jedoch nicht, denn geschenkt wurde dem EVM nichts. Und so boten die jungen Spieler dem heimischen Publik wieder großartige Kombinationen und präzise Pässe vor den gegnerischen Kasten, welche nicht selten belohnt wurden. Erneut zeigte die Mannschaft, wie leistungsstark sie ist und dass man auch das Spiel auf dem Großfeld im Griff hat. Am Ende entschied unsere U11 das Aufeinandertreffen verdient mit 26:2 für sich.

Stolz ließ sich das Team vom EV Moosburg vom heimischen Publikum feiern. Für ihre Leistung belohnten die Trainer die Goalies der U11, Eva Hölzl und Josef Reithmeier, mit der Auszeichnung `Spieler des Tages` - beide kassierten jeweils nur einen Gegentreffer. Gleichwohl hat aber auch der Vilshofener Goalie Yannik Handrack diesen Titel verdient, da er trotz der vielen Gegentore ein sehr gutes Spiel ablieferte und seinen Kasten bestmöglich verteidigte.










73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen