Volle Ausbeute am Doppelwochenende der U15


Die U15 SG EV Moosburg/EV Landshut II startete am vergangenen Wochenende mit 6 Punkten in die U15 Landesliga Gruppe II. Am Freitag Abend durfte sich das Team von Trainer Ilker Eris zum ersten Mal in Königsbrunn unter Beweis stellen. Den Start verschliefen die EVM-Schüler komplett und gingen in der 6. Spielminute mit 0:1 in Rückstand. Kurz nach Beginn des 2. Drittels sorgten Ben Bors für den Ausgleich. In der 31. Spielminute traf Anton Stuhlberger zum 1:2. Doch die Gastgeber vom EHC Königsbrunn steckten nicht auf und konnten wenig später wieder ausgleichen. Knapp zwei Minuten später traf erneut Anton Stuhlberger zum 2:3. In der 47. Spielminute machte Königsbrunn mit einem Doppelschlag die Moosburger Führung zu Nichte und gingen mit 4:3 in Führung. Coach Ilker Eris motivierte seine Mannschaft noch einmal und Anton Stuhlberger traf zweimal zum 4:5 Endstand.


Am Sonntag empfing die SG EV Moosburg/EV Landshut II in der heimischen Clariant-Arena den TSV Peißenberg. Die Punkte gingen mit einem Endstand von 8:5 an die Gastgeber. Das 1. Drittel entschieden die Dreirosenstädter klar mit 3:0 für sich. Die Torschützen waren Quentin Meier (2) und Liam Zahl. In einer Druckphase zu Beginn des 2. Drittels kam der TSV Peißenberg auf 3:2 heran. Der vierfache Torschütze vom Freitag wollte sich auch diesmal wieder in die Torschützenliste einreihen und traf zum 4:2. Das 5:2 durch Liam Zahl brachte Erleichterung. Coach Ilker Eris wechselte nun seinen Goalie Josef Germaier, der bereits das 3. Spiel an diesem Wochenende für den EV Moosburg machte gegen den jungen U13-Towart Basti Heyder aus. Mit zwei schnellen Toren fanden die Gäste wieder den Anschluss zum 5:4. Doch die Grüngelben wollten das Spiel nicht mehr aus der Hand geben. Anton Stuhlberger sorgte mit zwei Treffern für einen komfortablen Vorsprung. Zwar konnten auch die Gäste noch einmal jubeln, doch Jakob Schäbel machte mit seinem Treffer zum 8:5 den Sack zu.



67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen