top of page

ERSTER NEUZUGANG FÜR DEN EVM

Der 20-jährige Luke Kuka wechselt von Erding nach Moosburg und ist somit das erste neue Gesicht in den Reihen der Grün Gelben. Im letzten Jahr konnte er gemeinsam mit seinen Teamkollegen der U20 den bayerischen Meistertitel einfahren, doch auch im Seniorenbereich hatte er bereits Erfahrungen sammeln können.


Seine ersten Erfahrungen im Seniorenbereich sammelte der Stürmer bereits vor vier Jahren und stand in der Saison 21/22 auch relativ regelmäßig mit den Gladiatoren auf dem Eis, bis er wegen einer Oberkörperverletzung zum Pausieren gezwungen wurde. „Ich kann ganz klar sagen, dass der Unterschied von U20 zum Seniorenbereich bei weitem der Größte zwischen allen anderen Altersstufen war“, so Kuka. Nicht nur das Tempo auf dem Eis, sondern auch die Atmosphäre rund ums Spiel änderten sich in seinen Augen.


Gern hätte er natürlich höherklassig Fuß gefasst, doch hat er weder beruflich, noch privat nicht genug Zeit, um auf Bayernliganiveau zu spielen. „Mir war schon letzte Saison bewusst, dass ich meine Laufbahn hier noch nicht beenden möchte, weil Eishockey schon ein Teil meines Lebens war, seitdem ich laufen konnte.“


Kuka verriet, dass für ihn nicht nur die Dreirosenstädter in Frage kamen, doch das Aufeinandertreffen mit Moosburgs sportlicher Leitung hat ihn schlussendlich überzeugt, künftig für Grün Gelb zu spielen. „Ich kenne hier auch schon ein paar Spieler und habe mit manchen bereits auf dem Eis gestanden.“ Auch die Dreirosenstädter sind froh über ihre Verpflichtung und können gleichzeitig ihren Vorsatz, die Mannschaft mit jungen und motivierten Talenten zu besetzen, vorantreiben.


„Ich weiß, dass ich zwar technisch noch etwas Aufholbedarf habe, aber diese Lücke kann ich durch Spielverstehen ganz gut auffüllen. Ich weiß meistens relativ gut, wann ich wo stehen muss. Dabei ist es egal, ob ich dadurch einen Raum für einen anderen Mitspieler öffne oder selbst die Möglichkeit für ein Tor erhalte“, beschreibt er selbst sein Spielverhalten auf dem Eis. „Vor allem letzte Saison habe ich es geschafft, sehr viel mehr Ruhe in mein eigenes, aber auch in das generelle Spiel reinzubringen, was ich in der kommenden Saison hoffentlich auch weiter so beibehalten kann.“ Er finde es derzeit schwer, ein konkretes Ziel für sich und seine neuen Mannschaftskollegen zu definieren, wünsche sich allerdings, dass alle insgesamt ihr Bestes zeigen, um am Ende der Saison möglichst gut dazustehen.


„Für mich persönlich möchte ich die Saison hinweg eine sehr gute Leistung bringen, mich gut ins Team einleben und die Zuschauer von meinem Können überzeugen.“



Die Führungsriege des EV Moosburg konnte Kuka bereits von seinem Können überzeugen und so freut man sich auf eine gute und verletzungsfreie Saison mit seiner neuen Nummer 66.



Vielen Dank an die Erding Young Gladiators für die Bereitstellung des Fotos.





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MAIER STÜTZT DEFENSIVE WEITERHIN

Der EV Moosburg kann in der kommenden Saison weiterhin auf Vincenz Maier in der Verteidigung zählen. Bereits seit 2018 trägt der 26-Jährige das Dress der Grün Gelben. Die Spielzeit 2024/25 wird für Ma

DER KAPITÄN VERLÄNGERT

Stefan Groß bleibt in der Dreirosenstadt und streift somit für die siebte Saison das Dress des EV Moosburg über. Im letzten Jahr durfte er auf diesem sogar das “C” tragen und konnte mit 25 Punkten in

Comentarios


bottom of page