top of page

Licht und Schatten bei der Eishockey-U15M

Nach einem deutlichen 10:3-Heimsieg gegen die Spielgemeinschaft des EHF Passau/ESV Waldkirchen musste die U15-Mannschaft des EV Moosburg/EV Landshut II zuletzt eine herbe 1:8-Niederlage bei der SG EC Pfaffenhofen/ERC Ingolstadt II hinnehmen. Aktuell rangiert das Team von der Isar aktuell auf dem 4. Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld der Landesligagruppe 3.

Im Spiel gegen Passau/Waldkirchen neutralisierten sich beide Mannschaften zunächst über weite Strecken der Begegnung. Erst im letzten Spielabschnitt gelang es den Hausherren einen komfortablen Vorsprung zu erarbeiten, obgleich auch der Gegner mit gefährlichen Aktionen präsent blieb.


Ein gänzlich anderes Bild bot sich in der Partie gegen die Pfaffenhofen/Ingolstadt II. Durfte man den 1:3 Rückstand nach dem ersten Drittel noch als unglücklich bezeichnen, so musste man ab der Hälfte des Mittelanschnitts zur Kenntnis nehmen, dass die spielerische Überlegenheit des Gegners ihre Spuren beim den jungen Grün-Gelben hinterließ. So nutzte Pfaffenhofen/Ingolstadt II seine Möglichkeiten vor dem Tor kaltschnäuzig, während man sich selbst wiederholt in der Abwehr festfuhr. Erst gegen Ende der Partie zeigte die Mannschaft um Kapitän Johannes Fisch wieder vermehrt Schüsse auf das gegnerische Tor und ansehnliche Kombinationen.


Leider blieb es beim einzigen Treffer durch den Youngster Anton Preckl, so dass man die Heimreise nach Moosburg mit einem Dämpfer im Gepäck antreten musste.


Bericht: Michael Seitz

Foto: Verena Hölzl

 



129 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page