U13 biegt auf die Zielgerade ein

Aktualisiert: 21. Feb.


Mit drei ausstehenden Spielen in der laufenden Saison hat es die U13-Spielgemeinschaft des EV Moosburg und des EV Landshut II nach wie vor selbst in der Hand die Spielzeit als Vize-Meister der Landesliga Gruppe 3 abzuschließen. Zwei der drei Partien werden dabei auf heimischen Eis ausgetragen, was für das Team von der Isar sprechen dürfte.

Zuletzt agierte das Team von Coach Ilker Eris auswärts jedoch glücklos. In der Begegnung bei den IceHogs aus Pfaffenhofen, den unangefochtenen Spitzenreitern in der Tabelle, musste erneut der individuellen Klasse in der gegnerischen Mannschaft Tribut gezollt werden. Mit einem couragierten Auftritt im letzten Drittel gelang es mit starker Moral immerhin Schadensbegrenzung zu betreiben und den 4:8-Endstand herzustellen. Die Scorer auf Seiten Moosburgs/Landshuts: Maximilian Hummer (3 Tore/0 Assists), Kaito Kiermeier (0/3), Lukas Hölzl (0/1), Can Baecker (1/0), Louis Tschannerl (0/1)

Größere Chancen zu punkten rechnete man sich in der Partie bei den Dingolfinger IsarRats aus. Jedoch wurde man direkt nach dem Eröffnungsbully eiskalt erwischt indem man früh in Rückstand geriet. Von diesem Schock beindruckt erholte sich die Spielgemeinschaft nur zögerlich. Über die gesamte Dauer des Spiels gelang es nicht selbst die Initiative zu ergreifen. Folgerichtig ging man als zweiter Sieger vom Eis. Die Scorer auf Seiten der SG Moosburg/Landshut II in der Begegnung mit dem EV Dingolfing: Felix Geipel (1 Tor/1 Assist), Johannes Fisch (0/1), Tobias Bruckmaier (1/0), Max Umkehrer (0/1), Niklas Köhler (1/0), Ole Thorje Salomon (0/1)

Am kommenden Sonntag bietet sich in der Moosburger Clariant Arena ab 11:00 Uhr die Gelegenheit wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Beim Gastspiel des EHF Passau soll der Grundstein für einen erfolgreichen Endspurt gelegt werden.

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen