top of page

ERSTER TEST GEGEN LANDESLIGIST BESTANDEN

Am vergangenen Sonntagabend empfing der EVM den TSV 1863 Trostberg Chiefs dahoam in der Clariant Arena zum Vorbereitungsspiel. Damit stand der erste Test gegen einen Ligakonkurrenten auf dem Plan. Die bewährte Kooperation mit den Erding Gladiators ermöglichte, dass Trainer Robert Steinmann auch U20-Spieler aus Erding auflaufen ließ.


Voll motiviert starteten beide Mannschaften in diese Partie. Nach sechs Minuten ertönte zum ersten Mal die Torsirene, als Jaroslav Koma ein Zuspiel von Anton Angermaier an der blauen Linie annahm und direkt zum 1:0 durchzog. In der zwölften Minute buxierte Marek Schlammer den Puck durch die gegnerischen Verteidiger und markierte das 2:0. Trostbergs Angreifer schafften es in der 16. Minute, auf 2:1 zu verkürzen, doch nur drei Minuten später stellte man in Überzahl den alten Abstand wieder her: Vincenz Maier schoss Richtung Tor, wo Patrik Holler den Puck gezielt abfälschte und das Drittelergebnis von 3:1 klarmachte.


In der 21. Spielminute erzielten die gastierenden Chiefs das 3:2. Anschließend „knallte“ es in der Clariant Arena: Während sich die Dreirosenstädter in Unterzahl befanden, erwischte Maximilian Knallinger den Puck und hängte sämtliche Verfolger ab - gekrönt von einem wunderbaren 4:2 (26‘). Genau zur Hälfte der Partie nutzten Stefan Groß und Adam Strakoš Moosburgs Überzahl aus, spielten zu Leonard Schreiber und jener war es, der das 5:2 markierte. Zehn Minuten nach Knallingers Alleingang gelang ihm ein solcher erneut und die Anzeigetafel leuchtete nun mit 6:2. Kurz vor Abschluss des mittleren Spielabschnitts verkürzten die Gäste noch zum 6:3 (38‘).


Im Schlussdrittel zeigten beide Mannschaften eine Leistung auf Augenhöhe, so ging dieser Abschnitt ausgeglichen aus. Trostberg erzielte das 6:4, während sich Moosburg in Unterzahl befand (44‘). Stefan Groß besiegelte in der 48. Minute nach Zuspiel von Benjamin Franz und Giuseppe Parlato den Endstand mit 7:4.


Unsere Torschützen: Koma (Angermeier), Schlammer, Holler (Maier), Knallinger, Schreiber (Strakoš, Groß), Knallinger, Groß (Parlato, Franz)


Strafminuten: 12/6


Auch, wenn es der erste Test gegen einen direkten Ligakonkurrenten war, bleibt dessen Aussagekraft weiterhin offen. Beide Mannschaften traten nicht mit vollem Kader an. Weiter geht es am Freitag, den 13.10.2023 um 20:15 Uhr in der Weihenstephan Arena beim SE Freising.



151 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page