Knappes Ding zum Saisonauftakt der U11 in Waldkirchen


Zugegebenermaßen war es schon sehr früh, als sich die U11 am vergangenen Sonntag im dichten Nebel zum ersten Punktespiel nach Waldkirchen aufmachte. Trotz der frühen Stunde war die Laune bestens und das Team freute sich auf das erste Spiel in der noch frischen Saison.

Das neu zusammengestellte Team um das Trainergespann Ilker Eris und Pascal Eder verschlief jedoch trotz aller Euphorie den Beginn des ersten Drittels. Bereits nach vier Minuten klingelte es im eigenen Kasten gleich 3-mal. Diesen Weckruf brauchte es wohl, um konzentrierter an das Spiel heranzugehen und so war zum Ende der Drittels 8:4 auf der Anzeigetafel zu lesen.

Nach erklärenden Worten in der Kabine, verlief das zweite Drittel vollkommen anders. War es noch Waldkirchen, die in der ersten Runde den Ton angaben, so bestimmte der EVM das zweite Drittel von Beginn an. Mit gelungenen Pässen und einem guten Zusammenspiel entschied unsere Mannschaft die Runde mit 3:11 für sich.

Nach der letzten Pause aber zeigte sich, dass das noch junge Team deutlich mehr Erfahrung auf dem Großfeld benötigt. Hier passte leider noch nicht alles und nicht nur die Wechsel zwischen Spieler und Bankpersonal verliefen manchmal unglücklich, auch der Spielaufbau aus der eigenen Hälfte heraus braucht noch ein bisserl mehr Übung. Der Gegner nutze diese Unsicherheiten aus und somit konnte der Vorsprung nicht gehalten werden. Das Team des EVM konnte nur einmal die Scheibe im Netz der Waldkirchener versenken und verlor knapp mit 17:16.


Bereits in der kommenden Woche tritt die U11 erneut auswärts an. Am Sonntag wird der EVM zu Gast in Waldkraiburg sein und hofft, die ersten Punkte in der Saison sammeln zu können.



51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

U11 liefert ab