top of page

ZWEITES VORBEREITUNGSWOCHENENDE

Der EVM blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf das vergangene Wochenende zurück.


Am Freitag gastierte der EC Pfaffenhofen in der Clariant Arena und verdeutlichte, worin die Unterschiede zwischen Bayernliga und Landesliga zu finden sind. Diese Partie beendete man mit einem Spielstand von 0:10.


Besser sah es am Sonntag aus, als die Grün Gelben die Fahrt nach Dorfen zum Bezirksligisten ESV Gebensbach antraten. Vielleicht noch nicht ganz auf dem Eis angekommen oder aber vom Freitagabend überrumpelt, ließen sich die Steinmann-Schützlinge im ersten Drittel gleich zwei Gegentore einschenken, obwohl sie jeweils in Überzahl auf dem Eis standen. Die 17. Spielminute brachte den Wandel und Christoph Furtner nutzte ein Zuspiel von Jaroslav Koma zum 2:1.


Nach der ersten Pause waren die Dreirosenstädter nun wie ausgewechselt. Den Ausgleich brachte Stefan Groß, als er in der 25. Minute ein Zuspiel von Daniel Loidl und Jaroslav Koma verwertete. Nach weiteren fünf Minuten ließ Koma den Puck hinter dem Gebensbacher Goalie verschwinden, nachdem Vincenz Maier ihm zugepasst hatte als man sich mit fünf gegen drei Spielern in Überzahl befand. Tor Nummer vier verdankte man Dario Braun auf Zuspiel von Christoph Furtner und Leonard Schreiber (37‘). So verließen die Kontrahenten das Eis beim 2:4 in Richtung Kabine.


Den Schlussabschnitt nutzten die Gäste, um den Abstand noch weiter herzustellen. Zunächst jedoch wollten die Torschüsse nicht erfolgreich enden: Entweder war es der Gebensbacher Schlussmann oder das Netz hinter und über dem Tor, das die Sirene nicht aufheulen ließ. In der 58. Spielminute verwandelte Daniel Loidl ein Zuspiel von Adam Strakoš und Jaro Koma zum 2:5 und nur eineinhalb Minuten danach besiegelte Giuseppe Parlato das Spiel mit 2:6, nachdem Stefan Groß und Leonard Schreiber im aufgelegt hatten. Die letzten 20 Sekunden nutzte Moosburgs Trainer, um die Überzahl einer Empty-Net-Situation zu testen, denn genau dafür sind Vorbereitungsspiele da: Dinge, die sich im Training nicht 100 % üben lassen, im Wettkampfmodus auszuprobieren.


Unsere Torschützen: Furtner (Koma), Groß (Loidl, Koma), Koma (Maier), Braun (Furtner, Schreiber), Loidl (Koma, Strakoš), Parlato (Schreiber, Groß)



Strafminuten 10/2



Weiter geht‘s diesen Freitag um 20:00 Uhrbeim EC Pfaffenhofen.



188 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page